Hamburg wählt - SPD will absolute Mehrheit verteidigen

In Hamburg beginnt zur Stunde die Bürgerschaftswahl. Rund 1,3 Millionen Bürger in der Hansestadt sind aufgerufen, über die Zusammensetzung des Landesparlaments für die kommenden fünf Jahre und über die Landesregierung zu entscheiden.

Hamburg wählt - SPD will absolute Mehrheit verteidigen
Christian Charisius Hamburg wählt - SPD will absolute Mehrheit verteidigen

Die SPD mit Bürgermeister Olaf Scholz an der Spitze will ihre 2011 errungene absolute Mehrheit verteidigen. Dies könnte nach den Umfragen schwierig werden, auch wenn die Meinungsforscher einen klaren SPD-Sieg und eine herbe Niederlage der CDU und ihres Spitzenkandidaten Dietrich Wersich vorhersagen.

Entscheidend wird das Abschneiden der kleineren Parteien FDP und AfD sein. Sie können sich nach den Umfragen Chancen auf einen Einzug in die Bürgerschaft ausrechnen. In diesem Fall wäre Scholz auf einen Koalitionspartner angewiesen. Er hat bereits angekündigt, eine rot-grüne Landesregierung bilden zu wollen.

Erstmals dürfen auch 16- und 17-Jährige mitwählen. Die Wahllokale haben bis 18.00 Uhr geöffnet.