Frau an Ampel niedergestochen - Mutmaßliche Täterin gefasst

An einer Ampel in Hamburg ist eine Frau niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Eine andere Frau sei von hinten auf die wartende Frau zugegangen und habe sie mit einem Messer angegriffen, teilte die Polizei mit. Die mutmaßliche Täterin sei festgenommen worden. Die Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Beide Frauen seien über 50 Jahre alt. Zu möglichen Hintergründen der Tat wollte eine Polizeisprecherin noch nochts sagen. Die Mordkommission ermittelt.