Hamburg führt zum 1. Juli Mietpreisbremse ein

Als zweites Bundesland nach Berlin führt Hamburg die Mietpreisbremse ein. Sie soll vom 1. Juli an im gesamten Stadtgebiet gelten, kündigten die Baubehörde und die SPD-Bürgerschaftsfraktion an. Der Senat werde voraussichtlich am 23. Juni die Verordnung beschließen. Künftig dürfen dann Neumieten in den ausgewiesenen Gegenden mit «angespanntem Wohnungsmarkt» nur noch maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Ausnahmen gibt es für Erstvermietungen und umfassend modernisierte Wohnungen.