Hamburg und Berlin untersuchen Genitalien junger Flüchtlinge

Ärzte begutachten nur in Hamburg und mit Einschränkungen in Berlin bei der Altersbestimmung von jungen Flüchtlingen auch deren Genitalien oder Brustdrüsen. Wie eine dpa-Umfrage ergab, verzichten alle anderen Bundesländer auf diese aus Sicht von Kritikern «hochnotpeinliche Intimuntersuchung» - oder aber die Behörden wissen nichts davon. Manche Länder wie Thüringen oder Rheinland-Pfalz halten ärztliche Untersuchungen zur Altersbestimmung generell für zu ungenau. Hamburg will mit der Untersuchung klären, ob Flüchtlinge wie behauptet minderjährig sind. Der Test sei freiwillig.