Hamburger Jazzpreis für Sebastian Gille

Der Saxophonist Sebastian Gille erhält für seine besonderen künstlerischen Verdienste sowie sein Engagement für die Jazzszene den mit 10 000 Euro dotierten Hamburger Jazzpreis.

«Sebastian Gille ist mittlerweile eine der wichtigsten Stimmen des aktuellen Jazz in Hamburg. Als Komponist und Solist verfügt er mit seinen 32 Jahren bereits über eine erstaunliche musikalische Reife», teilte die Jury in Hamburg mit. Er habe eine vorzügliche Technik, einen höchst individuellen, unverwechselbaren Ton und sei ein Schöpfer origineller und zeitgemäßer Kompositionen. Der Preis wird beim diesjährigen Elbjazz-Festival am 30. Mai verliehen. Im Anschluss gibt es ein Preisträgerkonzert mit dem Künstler.