Hamburger SV scheitert im DFB-Pokal an Viertligist Jena

Der Hamburger SV hat sich im DFB-Pokal blamiert. Der Fußball-Bundesligist unterlag in der ersten Runde beim Viertligisten Carl-Zeiss Jena mit 2:3 (2:2, 0:1) nach Verlängerung.

Hamburger SV scheitert im DFB-Pokal an Viertligist Jena
Sebastian Kahnert Hamburger SV scheitert im DFB-Pokal an Viertligist Jena

Johannes Pieles erzielte in der 108. Minute das entscheidende Tor für die Thüringer. Der HSV hatte sich zuvor mit Glück in die Verlängerung gerettet. Neuzugang Michael Gregoritsch schoss in der vierten Minute der Nachspielzeit das 2:2 (0:1) für die Hanseaten. Justin Gerlach (15. Minute) und Velimir Jovanovic (58.) hatten für Jena getroffen. Vor dem Tor von HSV-Angreifer Ivica Olic (48.) zum zwischenzeitlichen 1:1 war der Ball klar im Toraus gewesen.