Handel und die Mauer: Donald Trump zu Besuch in Mexiko

Stadt (dpa) - Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump und der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto haben bei ihrem Treffen über Wirtschaft, Sicherheit und Migration gesprochen. Mexikos Staatschef sprach von «offenen und konstruktiven Gesprächen». Für den Fall seines Wahlsiegs hatte Trump angekündigt, eine Mauer an der Südgrenze der USA zu errichten und Mexiko dafür zahlen zu lassen. «Wir haben über die Mauer gesprochen», sagte Trump. «Aber nicht darüber, wer sie bezahlt.» Sie sei notwendig, um die illegalen Bewegungen von Personen, Waffen und Drogen zu unterbinden.