Handyhüllen aus Flugzeug-Schwimmwesten

Ausgediente Schwimmwesten aus Flugzeugen werden in Österreich neuerdings kreativ umfunktioniert. Das Wiener Label «Flug zeug» sammelt die früheren potenziellen Lebensretter aus den Airlines ein und macht daraus Hüllen für Handys und Tablets.

Die Fluglinien müssen die unbenützten und sauberen Schwimmwesten regelmäßig austauschen. Diese können danach ohne Reinigungsaufwand weiterverarbeitet werden. Die Kosten für die wasserfesten Hüllen beginnen bei 49 Euro. Das Label bietet auch Sicherheitsgurte aus den Fliegern als Gürtel an.