Schweiz ist Partnerland der CeBIT im Jahr 2016

Die Schweiz ist das Partnerland der weltgrößten IT-Messe CeBIT im nächsten Jahr. Das gab die Deutsche Messe als Ausrichter der Branchenschau am Mittwoch bekannt.

Schweiz ist Partnerland der CeBIT im Jahr 2016
Friso Gentsch Schweiz ist Partnerland der CeBIT im Jahr 2016

CeBIT-Vorstand Oliver Frese begründete die Wahl damit, dass die Schweiz beim Einsatz digitaler Technologien führend sei. Der Beratungskonzern EY hatte im Mai eine Untersuchung vorgelegt, wonach digitale Technologien für die Geschäfte der befragten Firmen in der Schweiz die mit Abstand größte Rolle spielen. Das Land rangierte dabei auf Platz eins vor Indien, China und Deutschland.

Die nächste CeBIT läuft vom 14. bis zum 18. März 2016. In aller Regel eröffnet Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Branchentreff und hat dabei eines der politischen Oberhäupter des Partnerlandes an der Seite. Es wird erwartet, dass die Schweiz ihren Bundespräsidenten nach Hannover schickt. Derzeit ist das Simonetta Sommaruga, nächstes Jahr zur CeBIT wird es Johann Schneider-Ammann sein.

Die Schweiz gilt als eines der innovativsten Länder der Welt, ist Drehscheibe für Spitzenforschung und zählt zu den wohlhabendsten Nationen. Das kleine Land hat gut acht Millionen Einwohner.