Tui: Noch keine Erkenntnisse zu deutschen Opfern bei Hotel-Angriff

Nach dem Angriff auf ein Hotel in Tunesien mit zahlreichen Toten prüft der Reisekonzern Tui, ob deutsche Urlauber unter den Opfern sind. «Wir haben noch keine genauen Erkenntnisse, ob möglicherweise Gäste von uns betroffen sind», sagte ein Unternehmenssprecher heute der Deutschen Presse-Agentur. Fest stehe derzeit nur, dass sich aktuell etwa 260 deutsche Urlauber, die bei der Tui gebucht hatten, im Umkreis des Anschlagsortes aufhielten. Nach Informationen der staatlichen tunesischen Nachrichtenagentur Tap wurden mindestens 27 Menschen bei dem Angriff getötet.