Hapag-Lloyd plant Zusammenarbeit mit chilenischer Reederei

Die Reederei Hapag-Lloyd lotet eine Kooperation mit dem chilenischen Konkurrenten CSAV aus. Die beiden Firmen führten «derzeit Gespräche, ob eine mögliche Kombination des Geschäftes oder eine andere Form der Zusammenarbeit im beiderseitigen Interesse ist.»

Hapag-Lloyd plant Zusammenarbeit mit chilenischer Reederei
Angelika Warmuth Hapag-Lloyd plant Zusammenarbeit mit chilenischer Reederei

Dies teilte Hapag-Lloyd am Morgen mit. «Bislang wurden jedoch noch keinerlei schriftliche Vereinbarungen oder Absichtserklärungen hierzu unterzeichnet.»

Die Zeitung «Die Welt» hatte zuvor von den Gesprächen berichtet. Nach Informationen des Blattes gab es am vorvergangenen Wochenende ein Treffen von Top-Managern beider Unternehmen in Miami im US-Bundesstaat Florida.

Hapag-Lloyd hatte zuletzt unter anderem der harte Preiskampf im Containergeschäft zu schaffen gemacht. Die Linienreederei gehört zu 22 Prozent Europas größtem Reisekonzern Tui. Dieser will sich seit langem von seinen Anteilen trennen.