Harry Potter auf der Bühne: Hermine wird dunkelhäutig

Harry Potters Freundin Hermine wird im neuen Bühnenstück über den Zauberer von einer schwarzen Schauspielerin gespielt.

Harry Potter auf der Bühne: Hermine wird dunkelhäutig
David Cheskin Harry Potter auf der Bühne: Hermine wird dunkelhäutig

Die in Swasiland geborene und aus Südafrika stammende Noma Dumezweni übernimmt die Rolle der - inzwischen gealterten - superschlauen Schulkameradin, die in den weltweit erfolgreichen Filmen von Emma Watson gespielt wurde.

Die Potter-Autorin JK Rowling bügelt auf Twitter Kritik an der Entscheidung ab: «braune Augen, krauses Haar und sehr klug. Weiße Haut war nie festgelegt. Rowling liebt die schwarze Hermoine», schrieb die 50-Jährige Britin. Im englischen Original wird Hermine mit einem O geschrieben.

Harry Potter wird auf der Bühne von Jamie Parker gespielt, Ron Weasley von Paul Thornley. «Harry Potter and the Cursed Child» (Harry Potter und das verfluchte Kind) spielt 19 Jahre nach Ende des siebten und letzten Romans.

Im Mittelpunkt stehen Harry, inzwischen ein überarbeiteter Beamter im Ministerium für Magie, und sein Sohn Albus Severus, dem das Familienerbe zu schaffen macht. Das Stück hat zwei Teile und ist ab Juni 2016 in London zu sehen. 175 000 Tickets waren innerhalb von 24 Stunden ausverkauft.