Hasselfeldt: Neues Griechenland-Hilfspaket derzeit kein Thema

Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, sieht derzeit keine Grundlage für ein drittes Hilfspaket für Griechenland. «Diese Frage stellt sich nicht», sagte sie Zeitung «Welt». «Über ein drittes Hilfspaket müssen wir uns derzeit nicht den Kopf zerbrechen.»

Sie forderte Athen auf, eine konkrete Reformliste vorzulegen. Diese sei «Voraussetzung dafür, dass weitere Hilfe gewährt werden kann». «Wenn die Pläne nicht konkretisiert werden, sehe ich da keinen Spielraum.»

Zuvor hatte sich Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt für ein drittes Hilfsprogramm ausgesprochen. «Ich sehe nicht, dass Griechenland schon im Frühsommer auf eigenen Beinen steht», sagte sie der «Welt am Sonntag».

Griechenlands Ministerpräsidenten Alexis Tsipras warnte Hasselfeldt vor dessen Reise nach Russland vor einer Annäherung an Moskau. Griechenland sei Teil der EU, und diese müsse geschlossen auftreten und mit einer Stimme sprechen. «Griechenland sollte nicht leichtfertig unsere Solidarität gefährden», sagte sie.