Frankreich setzt auf Kubas Öffnung

Frankreichs Staatschef François Hollande hat sich auf Kuba für eine Annäherung der Europäischen Union an den sozialistischen Karibikstaat eingesetzt. Beim ersten Besuch eines französischen Staatsoberhaupts in Havanna seit der Staatsgründung plädierte Hollande auch für ein Ende der langjährigen US-Wirtschaftssanktionen gegen die Insel. Frankreich wolle an der kubanischen Öffnung zur Welt teilnehmen, sagte er beim Auftakt eines eintägigen Aufenthalts in Havanna.