HD-Antennenfernsehen startet Probebetrieb

Bald gibt es HD-Fernsehen nicht nur über Kabel und Satellit, sondern auch über Antenne. Wie die von Sendern und Medienanstalten getragene Initiative DVB-T2 HD in München mitteilte, startet der Probebetrieb am 31. Mai mit sechs Programmen. Zu empfangen sind die Sendungen zunächst in etwa zwei Dutzend Großstädten. Um die Signale zu entschlüsseln, sind neue Settop-Boxen notwendig - alte DVB-T-Empfänger und -Fernseher können das nicht. Anfangs werden nur ARD, ZDF, RTL, Sat.1, ProSieben und Vox ausgestrahlt.