Heckenschütze von Dallas plante offenbar noch größere Attacke

Der Polizistenmörder von Dallas hatte Pläne für eine noch größere Attacke als die tödlichen Schüsse auf die Beamten. Darauf deuteten unter anderem Eintragungen in seinem Tagebuch und die Sprengstofffunde in seiner Wohnung hin, sagte der Polizeichef der Stadt, David Brown, in einem Interview des Senders CNN. Der 25-jährige Micah Johnson hatte in der Nacht zum Freitag fünf Polizisten erschossen und sieben Menschen verletzt. Als Tatmotiv gilt Hass gegen Weiße.