Heckler & Koch: Andere Kunden wegen G36-Problemen nicht zurückhaltend

Die Zweifel an der Treffsicherheit des Sturmgewehrs G36 haben sich nach Angaben des Herstellers Heckler & Koch noch nicht negativ auf andere Bestellungen ausgewirkt. Ein Rückgang von Bestellungen anderer Kunden sei nicht zu verzeichnen, erklärte die Firma auf dpa-Anfrage. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte das Gewehr zuvor für untauglich erklärt. Die Konsequenz aus einem Expertengutachten zu der Waffe sei, «dass das G36, so wie es heute konstruiert ist, keine Zukunft in der Bundeswehr hat», erklärte die Politikerin.