Heimatbistum fordert schwulen Vatikan-Theologen zur Umkehr auf

Das polnische Heimatbistum des Vatikan-Theologen Krzysztof Charamsa hat den Priester nach seinem öffentlichen Coming Out zur Umkehr aufgerufen. Die Gläubigen sollten für Charamsa beten, heißt es in einer Erklärung des nordpolnischen Bistums. Charamsa werde aufgerufen, «auf den Weg des Priestertums Christi zurück zu kehren». Der 43-Jährige hatte seine Homosexualität gestern öffentlich gemacht. Er ist Assistenzsekretär der Internationalen Theologischen Kommission im Vatikan.