Heimniederlage für Mavericks - Sieg für Schröders Hawks

Die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki haben in der Basketball-Profiliga NBA eine unnötige Heimniederlage kassiert. Nach einer dramatischen Schlussphase verloren die Mavs das texanische Duell mit den Houston Rockets mit 96:100.

Heimniederlage für Mavericks - Sieg für Schröders Hawks
Erik S. Lesser Heimniederlage für Mavericks - Sieg für Schröders Hawks

Matchwinner bei den Gästen war Superstar James Harden, der mit einem Stepback-Jumper 7,4 Sekunden vor Schluss alles klar machte. Harden steuerte 25 Punkte zum Auswärtssieg der Rockets bei.

Einen bangen Moment erlebten die Dallas-Fans unter den 20 339 Zuschauern im American Airlines Center, als Nowitzki zu Beginn des Schlussviertels mit einem Gegenspieler zusammenprallte und sofort in die Kabine ging. Nach ein paar Minuten kam der Würzburger aber auf die Bank zurück und konnte weiterspielen. Nowitzki holte in dem umkämpften Spiel 16 Punkte und zehn Rebounds; bester Werfer bei den Gastgebern war erneut Deron Williams mit 22 Zählern. Nach der neunten Saisonniederlage sind die Mavericks Fünfter der Western Conference.

Nowitzkis Nationalmannschafts-Kollege Dennis Schröder konnte sich dagegen mit den Atlanta Hawks über den 13. Sieg in der laufenden Saison freuen. Der Sechste der Eastern Conference gewann sein Heimspiel gegen die Los Angeles Lakers mit 100:87. Schröder kam in 16:31 Minuten auf sechs Punkte. Bei den Kaliforniern überzeugte Altstar Kobe Bryant, der gerade erst sein Karriere-Ende nach dieser Saison bekanntgegeben hatte, mit 14 Zählern. Bester Lakers-Profi war Lou Williams mit 18 Punkten.