Heinz Buschkowsky hört als Bürgermeister von Berlin-Neukölln auf

Einer der bekanntesten Lokalpolitiker Deutschlands - der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky - hört auf. Der streitbare Sozialdemokrat bat den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, ihn zum 1. April aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand zu versetzen. Der zum rechten Flügel gehörende Sozialdemokrat hatte sich in dem sozialen Brennpunktbezirk mit vielen Zuwanderern einen Namen als Realpolitiker gemacht. Als einer der ersten prangerte er mit eingängigen, teils polternden Worten die Defizite einer wegschauenden Integrationspolitik an.