Helfer befürchten Flüchtlingskatastrophe mit 700 Toten

Drama im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot mit mehr als 700 Menschen an Bord ist vor der Südküste Italiens gekentert. Rettungskräfte befürchten bis zu 700 Tote. Offenbar hatten die Migranten einen Hilferuf abgesetzt, woraufhin ein portugiesischer Frachter sich auf den Weg machte. Als sich dieser näherte, eilten viele Migranten zu einer Seite des Schiffes. Daraufhin kenterte das etwa 30 Meter lange Boot.