Helfer sehen das bislang schlimmste Jahr des syrischen Bürgerkriegs

Das fünfte Jahr des syrischen Bürgerkriegs ist nach Ansicht von Hilfsorganisationen das bisher schlimmste seit Ausbruch des Konflikts gewesen. Die Kriegsparteien hätten weiter verheerende Schäden angerichtet und zunehmend Hilfe blockiert, heißt es in einem gemeinsamen Bericht von 30 Hilfsorganisationen. Sie riefen die USA, Russland, Frankreich und Großbritannien auf, den Hoffnungsschimmer zu schützen, den die Waffenruhe gebracht habe, anstatt «Öl ins Feuer zu gießen». Diese vier Staaten könnten zentrale Akteure sein, um zu einem Ende des Leids in Syrien beizutragen.