Hendricks: Belgische Atomreaktorblöcke vorübergehend vom Netz nehmen

Die Bundesregierung hat Belgien ersucht, zwei Atomreaktorblöcke vorübergehend vom Netz zu nehmen. In den Reaktordruckbehältern der Anlagen Tihange 2 und Doel 3 wurden Risse gefunden. Umweltministerin Barabara Hendricks habe aufgrund einer Stellungnahme der deutschen Reaktorsicherheitskommission und nach Gesprächen mit Brüssel die dortige Regierung gebeten, die Anlagen «bis zur Klärung offener Sicherheitsfragen» vom Netz zu nehmen, teilte das Umweltministerium mit. Die Experten können demnach nicht bestätigen, dass die Sicherheit auch im Störfall gewährleistet sei.