Herber Gewinneinbruch: Air Berlin verordnet sich neues Sparprogramm

Kein schöner Sommer für Air Berlin: Nach einem herben Gewinneinbruch in der wichtigsten Reisesaison legt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ein weiteres Sparprogramm auf. Bis 2016 soll sich das Ergebnis dadurch um weitere 400 Millionen Euro verbessern, wie die kriselnde Lufthansa-Rivalin mitteilte. Das neue Programm, das weitere Kostensenkungen und erhoffte zusätzliche Umsätze umfasst, schließt sich nahtlos an das seit 2013 laufende Sanierungsprogramm «Turbine» an.