Herrenhäuser Gärten sollen Weltkulturerbe werden

Die Herrenhäuser Gärten in Hannover sollen ins Rennen um den begehrten Titel Unesco-Weltkulturerbe geschickt werden. Dazu prüft die niedersächsische Landeshauptstadt, mit welchem Konzept sie antreten wird. In der berühmten Barockanlage wirkten Geistesgrößen wie der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz oder der Komponist Georg Friedrich Händel. Die Unesco-Liste umfasst mittlerweile 981 Natur- und Kulturstätten von außergewöhnlicher Bedeutung für die Menschheit, davon 38 in Deutschland.