Hertha abgeklärt: Nach 2:0 in Nürnberg im DFB-Pokal-Viertelfinale

Hertha BSC steht erstmals seit 2012 wieder im Viertelfinale des DFB-Pokalwettbewerbs. Der Bundesliga-Dritte aus Berlin setzte sich beim Zweitliga-Dritten 1. FC Nürnberg mit 2:0 durch. Vladimir Darida und John Anthony Brooks trafen für das Überraschungs-Team der Fußball-Bundesliga. Die Nürnberg waren über fast die gesamte Spielzeit zu harmlos, um die Gäste zu gefährden. Nach Daridas Führungstreffer wurde das Spiel kurz unterbrochen. Im Berliner Fanblock war massiv Pyrotechnik abgebrannt worden.