Hertha nach Schuss auf Teambus geschockt

Die Spieler, Verantwortlichen und Fans von Hertha BSC sind geschockt: Der Schuss auf den Teambus vor dem Pokalspiel bei Arminia Bielefeld stellt alle vor eine besondere Herausforderung. Wenn man sich das Einschussloch ansehe, könne man sich vorstellen, was passiert wäre, wenn die Kugel die Scheibe durchdrungen hätte, sagte Manager Michael Preetz. In der Nacht nach dem Anschlag drehte sich im Teamhotel in Bielefeld alles um die in Deutschland bisher beispiellose Attacke eines Einzeltäters.