Hertha-Traum von Europa League geplatzt: Aus bei Bröndby Kopenhagen

Der ehemalige Schalker Teemu Pukki hat den Berliner Traum von der Europa League jäh beendet. Der finnische Angreifer erzielte bei der 1:3-Niederlage von Hertha BSC bei Bröndby Kopenhagen am Abend sämtliche Treffer für die Gastgeber. Der Fußball-Bundesligist gab damit den 1:0-Sieg aus dem Hinspiel leichtfertig aus der Hand und erlebte rund drei Wochen vor dem Liga-Start eine bittere Enttäuschung. Die Berliner hatten 2354 Tage auf einen internationalen Auswärtsauftritt warten müssen.