Hessen-FDP nach Wahl-Debakel vor Neuanfang

Nach dem Debakel bei der hessischen Landtagswahl haben in der FDP die Aufräumarbeiten begonnen. FDP- Landeschef Jörg-Uwe Hahn kündigte seinen Rückzug an, auch der übrige Landesvorstand und das Präsidium stellen ihre Ämter zur Verfügung. Derweil ging in Wiesbaden das Tauziehen um die Regierungsbildung weiter. Vor Beginn erster Sondierungsgespräche wies die SPD auf inhaltliche Unterschiede mit der Linkspartei hin. CDU-Generalsekretär Peter Beuth unterstrich das Angebot seiner Partei sowohl an die SPD als auch an die Grünen, Sondierungsgespräche aufzunehmen.