Hessen: SPD, Grüne und Linkspartei reden übers Geld

In Hessen geht die Suche nach einer neuen Landesregierung weiter. Derzeit loten SPD, Grüne und Linkspartei in Hessen zum dritten Mal aus, ob eine tragfähiges Bündnis möglich ist.

Bei entsprechenden Ergebnissen sei eine vierte Sondierungsrunde nicht ausgeschlossen, sagte SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel zu Beginn. Sechs Stunden hatten die Unterhändler in Wiesbaden eingeplant, um über Streitpunkte wie Finanzen und Fluglärm zu reden.

Die hessische Linkspartei lehnt Kürzungen im öffentlichen Dienst ab. Allerdings gilt ab 2020 die Schuldenbremse, und das Land darf dann keine weiteren Schulden mehr machen.