Hessens FDP-Chef Hahn tritt nicht wieder an

Nach der schweren Niederlage der hessischen FDP bei der Landtagswahl stellt Parteichef Jörg-Uwe Hahn sein Amt zur Verfügung. Bei einer Neuwahl auf dem Parteitag im November werde er nicht mehr kandidieren, kündigte Hahn an. Möglicherweise werde beim Parteitag auch ein neues Präsidium und ein neuer Parteivorstand gewählt. In Oberursel hatte die Parteiführung zuvor über die personellen Konsequenzen nach der Landtagswahl beraten. Die Liberalen waren auf 5 Prozent gestürzt und knapp in den Landtag eingezogen.