Hewlett-Packard spaltet sich auf

Der Computerkonzern Hewlett-Packard wird sich in zwei Unternehmen aufspalten.

In einer Firma soll das Geschäft mit Personal Computern und Druckern zusammengefasst werden, wie HP am Montag mitteilte. Das zweite neue Unternehmen umfasse das Geschäft mit Dienstleistungen sowie Technik für Unternehmen.

Beide Firmen sollen an der Börse notiert sein. Die Trennung soll bis Ende Oktober 2015 über die Bühne gehen. Die heutige Konzernchefin Meg Whitman soll das abgespaltene Unternehmensgeschäft mit dem Namen Hewlett-Packard Enterprise führen.

Die PC- und Drucker-Firma mit dem Namen HP Inc. solle von Dion Weisler geleitet werden, der heute HP-Vizepräsident in dem Bereich ist. HP bestätigte damit einen Bericht aus dem «Wall Street Journal» vom Vorabend.