Hilfe für Nepal läuft an - Tausende Tote - Kein Strom

Zahlreiche Staaten und Organisationen haben nach dem schweren Erdbeben im Himalaya Helfer nach Nepal geschickt. Auch aus Deutschland sollen heute weitere Hilfsflüge starten. Die EU versprach Nepal drei Millionen Euro Soforthilfe. Bislang wurden in der Erdbebenregion mehr als 2500 Todesopfer gezählt, die meisten von ihnen in Nepal. Vor allem dort gibt es große Zerstörungen. Leichen stapelten sich vor Krankenhäusern, ganze Bergdörfer wurden zerstört, am Mount Everest töteten Lawinen mehrere Bergsteiger.