Hinterbliebene gedenken nahe der Absturzstelle der Opfer

Angehörige der Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen sind heute mit sieben Bussen in der kleinen Ortschaft Le Vernet eingetroffen. Dort gedachten sie in unmittelbarer Nähe der Absturzstelle ihrer toten Kinder, Eltern und Geschwister. Sie wurden von örtlichen Helfern und Vertretern der Behörden begrüßt und auf einen Platz geleitet, wo sie einen direkten Blick auf den Tête de l’Estrop hatten. Hinter diesem Berg zerschellte am Dienstagdie Maschine der Lufthansa-Tochter Germanwings mit 150 Menschen an Bord.