Hintergrund: Der einschränkte Zugverkehr am Mainzer Hauptbahnhof

Seit über einer Woche plagen Zugausfälle und Umleitungen die Bahnreisenden in Mainz und Umgebung. Am Montag hat sich die Lage am Hauptbahnhof der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt noch einmal verschärft. Ein Überblick:

FERNZÜGE:

- Nach Angaben der Deutschen Bahn rollen in dieser Woche nur die Intercity-Züge Hamburg-Stuttgart und Ruhrgebiet-Stuttgart auch in den Mainzer Hauptbahnhof.

REGIONALZÜGE:

- S-Bahn-Linie 8 Wiesbaden-Frankfurt: Die S-Bahnen halten nur jede Stunde statt jede halbe Stunde im Mainzer Hauptbahnhof, ansonsten fahren sie rechtsrheinisch über Mainz-Kastel. Die Einschränkungen gelten bis diesen Freitag (16. August) ganztägig, vom 19. bis 23. August und vom 26. bis 30. August von 6.00 bis 20.00 Uhr.

- Mainz-Worms: Einige Regionalbahnen vom Hauptbahnhof Mainz entfallen, dafür werden Busse zwischen Mainz und Bodenheim eingesetzt.

- Mainz-Bad Kreuznach: Einige Regionalbahnen zwischen Mainz-Hauptbahnhof und Gau-Algesheim sowie in der Gegenrichtung fallen weg. Dies gilt montags bis freitags bis 30. August.

- Mainz-Alzey: Einige der stündlichen Regionalexpress-Züge 13 fallen von Montag bis Freitag aus. Dies gilt bis 30. August. Bis diesen Freitag (16. August) entfallen dazu noch zwischen 20.00 und 6.00 Uhr alle Züge zwischen Mainz-Marienborn und Hauptbahnhof.