Hintergrund: Der IS und die Konflikte in Syrien und im Irak

Verlässliche Zahlen zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und den blutigen Konflikten im Irak und in Syrien gibt es nur wenige. Ein Überblick über die wichtigsten verfügbaren Daten:

Hintergrund: Der IS und die Konflikte in Syrien und im Irak
Maysun Hintergrund: Der IS und die Konflikte in Syrien und im Irak

- Der IS beherrscht in Syrien und im Irak ein Gebiet von rund 78 000 Quadratkilometern. Das sind rund 12 800 Quadratkilometer oder rund 14 Prozent weniger als Anfang 2015. (Quelle: IHS Jane's Conflict Monitor). Das Herrschaftsgebiet erstreckt sich über den Norden und Osten Syriens sowie über den Norden und Westen des Irak.

- Im Irak kamen seit Anfang 2015 mehr als 11 700 Menschen durch Gewalt ums Leben, unter ihnen rund 7000 Zivilisten. Nicht eingerechnet ist die Zahl der Toten in der westirakischen Provinz Al-Anbar, da es keine verlässlichen Daten gibt. (Quelle: UN)

- Seit Anfang dieses Jahres kamen im syrischen Bürgerkrieg mehr als 19 300 Menschen ums Leben, unter ihnen fast 2500 Kinder und fast 1700 Frauen. (Quelle: Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte)

- Seit Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien im Frühjahr 2011 bis zum Oktober 2015 sind mehr als 180 000 Zivilisten durch Kräfte des Regimes getötet worden. Durch Rebellen starben fast 2700 Zivilisten, durch den IS mehr als 1700. (Quelle: Syrisches Netzwerk für Menschenrechte)

- Vor dem Bürgerkrieg in Syrien sind fast 4,4 Millionen Menschen in andere Länder geflohen. Hinzu kommen mehr als 6,5 Millionen syrische Binnenflüchtlinge. (Quelle: UN)

- Innerhalb des Iraks sind etwa 3,2 Millionen Menschen vertrieben worden. (Quelle: Internationale Organsation für Migration/IOM)