Hintergrund: Die Opfer des Germanwings-Unglücks

Beim Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 in Südfrankreich sind am 24. März alle 150 Menschen, die an Bord waren, ums Leben gekommen.

Unter den Opfern sind 72 Deutsche. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, es sei von folgender Aufteilung der Nationalitäten auszugehen: 

72 DEUTSCHE

51 SPANIER, darunter 4 mit doppelter Staatsbürgerschaft (1 Israel, 1 Marokko, 1 Mexiko, 1 Großbritannien)

3 KASACHEN

3 US-AMERIKANER

3 ARGENTINIER

2 BRITEN

2 AUSTRALIER

2 KOLUMBIANER

2 IRANER

2 JAPANER

2 VENEZOLANER, darunter 1 mit doppelter Staatsbürgerschaft (Chile) 

1 MEXIKANER

1 DÄNE

1 NIEDERLÄNDER

1 BELGIER

1 MAROKKANER

1 IVORER