Hintergrund: Neujahr

Die meisten Menschen auf der Welt richten sich nach der christlichen Tradition und beginnen das neue Jahr am 1. Januar. Muslime, Juden und andere Religionen haben bis heute eigene, meist bewegliche Neujahrstage.

Auch Christen fingen das Jahr lange Zeit mal am 6. Januar, mal am 25. Dezember an. Erst 1691 machte Papst Innozenz XII. den 1. Januar verbindlich zum Neujahrstag. Protestanten lehnten den «Papst-Termin» aber ab und blieben noch lange bei dem gewohnten Jahresbeginn. Traditionell wird das neue Jahr mit einem großen Feuerwerk gefeiert. Der Brauch entstand aus dem alten Volksglauben, böse Geister mit Lärm und Licht zu vertreiben.