Hintergrund: Vettel alleiniger Rekordhalter

Vierfach-Champion Sebastian Vettel hat beim Großen Preis der USA Rekord-Weltmeister Michael Schumacher eine weitere Formel-1-Bestmarke abgejagt.

Der Red-Bull-Pilot aus Heppenheim ist nach seinem Triumph in Austin mit acht Saisonsiegen in Serie alleiniger Rekordhalter. Schumacher hatte 2004 sieben Rennen hintereinander gewonnen.

Vettel hat seit der Sommerpause alle Rennen gewonnen. Sollte er auch in einer Woche beim Saisonfinale in Sao Paulo als Erster die Ziellinie überqueren, würde er einen Uralt-Rekord einstellen. Dem Italiener Alberto Ascari gelangen vor 60 Jahren neun Siege hintereinander - allerdings verteilt auf zwei Saisons: 1952 gewann der Ferrari-Pilot sechsmal in Folge; 1953 gelang dies Ascari dann dreimal zu Beginn, ehe seine Serie riss. Vettel hätte dann allerdings das Kunststück vollbracht, in einer Saison neunmal hintereinander zu siegen.

Fahrer Saisonsiege in Serie Jahr
Sebastian Vettel (Heppenheim) 8 2013
Michael Schumacher (Kerpen) 7 2004
Alberto Ascari (Italien) 6 1952
Jack Brabham (Australien) 5 1960
Jim Clark (Großbritannien) 5 1965
Nigel Mansell (Großbritannien) 5 1992
Michael Schumacher (Kerpen) 5 2004