Hintergrund: Mögliche Austragungsorte in Berlin und Hamburg

Im Falle eines Zuschlags für Olympische Spiele und die Paralympics 2024 oder 2028 setzen die beiden deutschen Konkurrenten Berlin und Hamburg auf Nachhaltigkeit. Viele der geplanten Olympia-Sportstätten sind bereits vorhanden, in Berlin sogar das Zentrum der Spiele mit dem Olympiastadion.

Hintergrund: Mögliche Austragungsorte in Berlin und Hamburg
Marcus Brandt Hintergrund: Mögliche Austragungsorte in Berlin und Hamburg

BERLIN:

- Olympiastadion: Eröffnungs- und Schlussfeier, Leichtathletik,
Fußball-Endspiele (Bestand)
- Olympia-Park: Wasserball, Hockey (Bestand)
- City Cube: Tischtennis (Bestand)
- Messegelände: Judo, Ringen (Bestand)
- Sportforum Hohenschönhausen: Badminton, Handball, Rhythmische
Sportgymnastik, Gewichtheben (Neubau), Bogenschießen (Bestand)
- Europasportpark: Bahn-Radsport, Wasserspringen (Bestand)
- Arena am Ostbahnhof: Turnen, Trampolinturnen, Basketball (Bestand)
- Trabrennbahn Karlshorst: Reiten (Vielseitigkeit), Schießen
- Kurt-Schumacher-Quartier Tegel: Schwimmen, Synchronschwimmen,
Volleyball (Neubau), Fechten, Moderner Fünfkampf, Spring-Reiten
(temporär)
- Tempelhofer Feld: Boxen (Bestand), Tennis, Beach-Volleyball,
Rollstuhltennis (temporär)
- Max-Schmeling-Halle: Handball (Bestand)
- Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark: Fußball, Rugby (Bestand)
- Stadion Alte Försterei: Fußball (Bestand)
- Mellowpark Köpenick: BMX-Radsport (Bestand)
- Freizeitpark Lübars: Mountainbike (Bestand)
- Innenstadt: Marathon, Gehen, Straßen-Radsport, Triathlon

Außerhalb Berlins:
- Potsdam, Neues Palais/Schloss Sanssouci: Dressur-Reiten (temporär)
- Leipzig, Sportpark Markkleeberg: Kanu-Slalom (Bestand)
- Beetzsee Brandenburg: Rudern, Kanu, Parakanu (Bestand)
- Stolper Heide: Golf
- Rostock, Warnemünde: Fußball, Segeln
- Leipzig, Cottbus, Dresden, Magdeburg: Fußball (Bestand)

HAMBURG:

- Olympiastadion (Kleiner Grasbrook): Eröffnungs- und Schlussfeier,
Leichtathletik (Neubau)
- Olympia-Schwimmhalle (Kleiner Grasbrook): Schwimmen,
Synchronschwimmen (Neubau)
- Olympia-Halle (Kleiner Grasbrook): Turnen, Rhythmische Sportgymnastik, Trampolinturnen, Basketball, Rollstuhlbasketball
(Neubau)
- Messehallen: Judo, Badminton, Boxen, Goalball, Fechten,
Taekwondo, Rollstuhlfechten, Ringen, Tischtennis, Volleyball,
Sitzvolleyball (Bestand)
- Millerntor-Stadion: Hockey (Bestand)
- Rothenbaum-Stadion: Tennis, Rollstuhltennis (Bestand)
- Sporthalle Hamburg: Gewichtheben (Bestand)
- Volkspark: Handball, Fußball (Bestand)
- Rugby, Rollstuhlrugby (kleines Stadion) (Neubau)
- Alsterschwimmhalle: Springen (Bestand)
- Stadtpark: Moderner Fünfkampf (Bestand), Bogenschießen (Neubau)
- Wilhelmsburg: Kanuslalom (Neubau)
- Klein Flottbek: Springreiten, Dressurreiten (Bestand)
- Stellingen: Bahnradsport (Bestand)
- Farmsen: BMX-Rennen (Neubau)
- Eißendorfer Forst: Mountainbike (Bestand)
- Dove-Elbe: Rudern, Kanu, Parakanu (Bestand)
- Entenwerder: Beach-Volleyball (Bestand)
- Stadtgebiet: Triathlon, Marathon, Gehen, Straßenradrennen (Bestand)

Außerhalb Hamburgs:
- Gut Kaden bei Alveslohe: Golf (Bestand)
- Kiel/Lübeck/Cuxhaven: Segeln (noch nicht entschieden)
- Kiel/Flensburg: Handball (Bestand)
- Garlstorf im Landkreis Harburg: Sportschießen (Neubau)
- Luhmühlen bei Lüneburg: Vielseitigkeitsreiten (Bestand)
- Bremen: Volleyball, Basketball (noch nicht entschieden) (Bestand)
- Rostock/Warnemünde: Segeln, Volleyball, Basketball (noch nicht
entschieden)
- Schwerin: Volleyball, Basketball (noch nicht entschieden) (Bestand)