Hitze in Ägypten - 21 Menschen sterben

Mindestens 21 Menschen sind in Ägypten wegen extremer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit ums Leben gekommen. Allein in der Hauptstadt Kairo starben 15 Menschen bei Temperaturen von knapp 40 Grad. Wie die staatliche Zeitung «Al-Ahram» berichtet, erlitten gestern außerdem mehr als 60 vor allem ältere Leute einen Hitzschlag. Die Hitze in Ägypten, die im Süden des Landes Temperaturen von etwa 45 Grad erreicht, soll noch zwei Wochen weitergehen.