Hitzewelle sorgt für Millionenkosten im Stromnetz - Kunden zahlen

Die wochenlange Hitze wird die deutschen Stromverbraucher einen zweistelligen Millionenbetrag kosten. Die Gründe: Eine sehr hohe Produktion von Sonnenstrom im Norden, viele Ökostromexporte nach Südosteuropa und enorme Probleme in Polen, wo der Strom knapp ist. Diese ganzen Strommengen verstopften die Leitungen, und in Norddeutschland musste die Produktion in klassischen Kraftwerken drastisch verringert werden. Die Betreiber werden dafür entschädigt, was letztlich die Verbraucher über die Netzentgelte zahlen.