Hitzfeld: Hummels-Abschied wäre für BVB «äußerst bitter»

Ein Transfer von Mats Hummels zum FC Bayern München wäre für Borussia Dortmund nach Ansicht des früheren Meistertrainers Ottmar Hitzfeld ein herber Verlust.

Hitzfeld: Hummels-Abschied wäre für BVB «äußerst bitter»
Guido Kirchner Hitzfeld: Hummels-Abschied wäre für BVB «äußerst bitter»

«Für den BVB ist es äußerst bitter, weil ein weiterer Leistungsträger den Verein verlässt. Hummels war ja nicht umsonst Kapitän. Er ist ein Leader, ein Vorbild, der Kopf der Mannschaft», sagte Hitzfeld in einem Interview dem «RedaktionsNetzwerk Deutschland».

Sollte der Nationalspieler wie von ihm angestrebt zum deutschen Fußball-Rekordmeister wechseln, sieht Hitzfeld den BVB aber weiterhin in der Lage, dem FC Bayern Paroli bieten zu könnten. Den Verantwortlichen beim BVB sei «es immer wieder gelungen, dann einen anderen Spielertypen zu verpflichten, der von der Mentalität perfekt zur Borussia passt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Dortmund weiter ein Konkurrent für den FC Bayern bleibt», sagte Hitzfeld.

Ein Wechsel Hummels' nach München sei aus Sicht der Bayern ein «logischer Transfer» und «eine große Verstärkung für die Münchner». Mit Hummels «hätte man mehr Planungssicherheit in der Abwehr», betonte Hitzfeld, der als Trainer Titel mit dem BVB und den Bayern feierte. Die Dortmunder hatten am Freitag offiziell bestätigt, dass Hummels den Verein im Sommer in Richtung München verlassen will. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis 2017.