H&M macht im Weihnachtsgeschäft weniger Gewinn

Der starke Dollar und der milde Winter haben dem Textilriesen Hennes & Mauritz (H&M) im Weihnachtsgeschäft einen Gewinnrückgang eingebrockt. Unter dem Strich sank der Gewinn nach Steuern um 11 Prozent auf 5,5 Milliarden schwedische Kronen (596 Mio. Euro), wie H&M am Donnerstag mitteilte.

H&M macht im Weihnachtsgeschäft weniger Gewinn
Patrick Seeger H&M macht im Weihnachtsgeschäft weniger Gewinn

Durch die Stärke der US-Währung wurden für den schwedischen Konzern der Wareneinkauf, der Transport sowie die Herstellung der Kleidung teurer. Da sich zudem Winterware angesichts der ungewöhnlich warmen Witterung nur schwer verkaufte, musste H&M Rabatte gewähren. Kosten fielen auch für die Expansion der Modekette an.

Der Umsatz stieg hingegen von Oktober bis Dezember um 14 Prozent auf 48,7 Milliarden Kronen. Die Aktionäre sollen für 2015 eine stabile Dividende von 9,75 Kronen je Aktie erhalten.