Hochseilartist Wallenda will blind über Wolkenkratzer spazieren

Mit verbundenen Augen will der amerikanische Hochseilartist Nik Wallenda heute Nacht zwischen zwei Wolkenkratzernübern den Dächern Chicagos spazieren. In etwa 200 Metern Höhe soll der 35-Jährige ohne Sicherung von einem Hochhaus zu einem anderen gelangen. Zuvor will er einen anderen Drahtseilakt bewältigen. Dabei sind ihm zwar nicht die Augen verbunden, dafür muss er auf den 60 Metern eine Steigung von etwa 30 Metern überwinden. Wallenda wurde mit der Überquerung der Niagara-Fälle und eines Teils des Grand Canyon weltberühmt.