Hochwasser: Tausende in Indien eingeschlossen

Rettungskräfte in Nordindien versuchen weiterhin, Tausende vom Hochwasser eingeschlossene Menschen in Sicherheit zu bringen. Die Behörden bestätigten bislang 556 Tote, weitere Opfer werden befürchtet.

Hochwasser: Tausende in Indien eingeschlossen
Str

Tausende Menschen werden entweder vermisst oder sind durch Überschwemmungen und Erdrutsche von der Außenwelt abgeschnitten.

Im Bundesstaat Himachal Pradesh wurden nach Angaben von Innenminister Sushil Kuma Shinde vom Samstag 30 000 Menschen evakuiert. Im benachbarten Uttarakhand brachten die Retter den dortigen Behörden zufolge ebenfalls Zehntausende Menschen in Sicherheit. Bei vielen handelt es ich um Pilger, die Hindu-Tempel in der Region besuchten. Es seien aber immer noch Tausende Pilger im Katastrophengebiet gestrandet, so die Retter. Die Rettungsaktionen könnten noch Tage dauern, hieß es.