Hochwasserschäden auf noch mehr Agrarflächen

Das Ausmaß der Hochwasserschäden auf Agrarflächen wird zusehends größer. Mittlerweile sind auf knapp 499 000 Hektar Beeinträchtigungen durch Überschwemmungen und Starkregen festgestellt worden, wie das Bundeslandwirtschaftsministerium in Berlin mitteilte.

Hochwasserschäden auf noch mehr Agrarflächen
Armin Weigel Hochwasserschäden auf noch mehr Agrarflächen

Dies sind fast 70 000 Hektar mehr als in einer Schätzung vor zwei Wochen. Am stärksten betroffen ist demnach Sachsen-Anhalt mit 117 000 Hektar. Die Erhebungen sind noch nicht überall beendet. Der finanzielle Schaden für die Landwirtschaft wird auf 400 Millionen Euro geschätzt, allein in Sachsen-Anhalt und Bayern auf jeweils 117 Millionen Euro. Für die Auszahlungen von Soforthilfen hat der Bund inzwischen Vereinbarungen mit neun betroffenen Ländern geschlossen.