Hoffenheim weiter in der Krise - 0:1 gegen den HSV

1899 Hoffenheim steckt weiter tief in der Krise. Die krisengebeutelten Kraichgauer verloren im Freitagsspiel der Fußball-Bundesliga gegen den HSV durch ein spätes Tor von Pierre-Michel Lasogga mit 0:1. Damit muss Hoffenheims Trainer Markus Gisdol mehr denn je um seinen Job fürchten. Während die Gastgeber damit vor 30 000 Zuschauern erneut den ersten Heimsieg der Saison verpassten und auf dem vorletzten Tabellenplatz verharren, erzielten die Hanseaten ihren ersten Treffer nach 361 Minuten ohne Torerfolg. Es war der erste Hamburger Dreier nach drei Spielen ohne Sieg.