Hoffenheims Sportchef: «Schmadtke hat sich entschuldigt»

Jörg Schmadtke hat sich für sein unflätiges Verhalten nach dem Bundesliga-Spiel bei 1899 Hoffenheim entschuldigt. Schmadtke habe noch am Abend angerufen und um Verzeihung gebeten.

Hoffenheims Sportchef: «Schmadtke hat sich entschuldigt»
Carmen Jaspersen Hoffenheims Sportchef: «Schmadtke hat sich entschuldigt»

«Damit ist die Gelegenheit für uns erledigt», sagte Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen über seinen Kollegen vom 1. FC Köln. Schmadtke hatte nach dem viel diskutierten Ausgleich in der Nachspielzeit eine Kaugummi Richtung Hoffenheimer Bank und noch ein paar Worte hinterhergeworfen. Da die Hausherren den Ball nicht ins Aus gespielt hatten, als Kölns Lukas Klünter nach einer foulverdächtigen Aktion von Eduardo Vargas am Boden lag, und daraufhin das 1:1 durch Kevin Volland erzielten, wütete Schmadtke im TV-Sender Sky: «Wir beerdigen als Liga an diesem Wochenende den Fairplay-Gedanken.»