Hoffnung auf EZB treibt Dax kräftig an

Signale für eine weitere Lockerung der Geldpolitik haben den Dax auf den höchsten Stand seit dreieinhalb Monaten katapultiert.

Der Euro zeigte sich hingegen zwischenzeitlich so schwach wie zuletzt im April. Zum Handelsende behauptete der Dax ein Plus von 2,15 Prozent auf 11 169,54 Punkte. Damit überwand der deutsche Leitindex nicht nur wieder die viel beachtete 200-Tage-Linie, die als Gradmesser für den langfristigen Trend gilt. Er machte auch den gestrigen Rückschlag mehr als wett und knüpfte an die starke Entwicklung vor dem Wochenende an.

Auch für die Nebenwerte-Indizes ging es bergauf: Der MDax der mittelgroßen Werte rückte um 1,53 Prozent auf 21 262,56 Punkte vor und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 1,39 Prozent auf 1820,71 Punkte.